Telekom: LTE mit 150 Mbit/s ab sofort in 100 Städte

Auf der IFA gibt es von der Telekom neues zu LTE+ und verbesserte Tarife.

LTE+: Netz-Turbo mit bis zu 150 MBit/s

  • In weit über 100 Städten sofort verfügbar
  • Kostenlos mehr Geschwindigkeit: von 100 auf 150, von 50 auf 100 Mbit/s
  • Erste Geräte schon im September erhältlich

Mit LTE+ sind im Netz der Telekom jetzt Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s möglich. Die neue Technologie funktioniert ab sofort in allen Städten und Ballungszentren, die bisher mit bis zu 100 MBit/s versorgt sind. Damit steht LTE+ in weit über 100 deutschen Städten direkt zur Verfügung. Bis Ende des Jahres wird sich die Zahl fast verdoppeln.

Ab dem 1. Oktober passt die Deutsche Telekom das bestehende Tarifportfolio an LTE+ an. Von der Umstellung profitieren Kunden mit Tarifen und Optionen von aktuell bis zu 100 MBit/s, hier wird die Geschwindigkeit automatisch und ohne Aufpreis auf 150 MBit/s erhöht. Wer bisher in seinem Tarif mit einer Download-Rate von bis zu 50 MBit/s im Internet surfte, erhält demnächst die doppelte Geschwindigkeit als Obergrenze: nämlich bis zu 100 MBit/s. Es entstehen keine Mehrkosten, die bestehenden Preise gelten auch weiterhin. Bereits zur IFA in Berlin (6.-11. September) wird der Mobile Data XL als erster Datentarif eine Download-Geschwindigkeit von 150 MBit/s unterstützen.

Samsung wird eine aktualisierte Version des Galaxy S4 mit LTE+ anbieten. Entsprechende Geräte anderer Hersteller folgen ab Ende September. Auch aktuelle Datenprodukte der Deutschen Telekom, wie der Speedstick LTE III, die Speedbox LTE II oder die die Speedbox LTE mini, werden bereits im September nach einer Software-Aktualisierung LTE+ unterstützen.

Quelle: Telekom.com

Vodafone mit 150 Mbit/s per LTE

Kürzlich hat Vodafone in einigen Regionen LTE auf 150 Mbit/s beschleunigt.

Vodafone beschleunigt LTE auf bis zu 150 Megabit pro Sekunde
Ab sofort in ausgewählten Städten verfügbar
Smartphone Ascend P2 und Surfstick K5150 von Huawei mit Höchstgeschwindigkeiten
Düsseldorf, 5. August 2013. Als erster Netzbetreiber in Deutschland bietet Vodafone ab sofort LTE mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde an. Vor allem an sogenannten HotSpots beschleunigt die neue Technologie das bereits schnelle Surfen im Web ebenso wie das Streaming von Videos und Musik und den Download von Dateien. Zu den ersten Städten, in denen LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde angeboten wird, gehören neben Düsseldorf auch Dortmund, Dresden und München. Weitere Städte folgen schon in den nächsten Wochen. In den aktuellen Smartphone-Tarifen RED Premium und Black sowie in der MobileInternet Flat 50,0 ist die neue Höchstgeschwindigkeit ohne Aufpreis enthalten.

 

Die Weiterentwicklung von LTE, im offiziellen Standard als “Category 4″ oder kurz LTE Cat4 bezeichnet, schafft neben höheren Geschwindigkeiten zusätzliche Kapazitäten im mobilen Highspeed-Internet. Davon profitieren neben den Nutzern des Smartphones Huawei Ascend P2 sowie des Surfsticks K5150 schon heute alle LTE-Kunden in den Städten mit der neuen Technik. Deutschlandweit ist LTE bereits für 51 Millionen Einwohner auf mehr als zwei Dritteln der Fläche verfügbar. Auf dem Land ebenso, wie in mehr als 160 Städten – unter anderem auch in allen deutschen Großstädten.

 

“Die Einführung von LTE mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s unterstreicht unsere Vorreiterrolle beim mobilen Breitbandinternet. Unsere Kunden surfen im bundesweit größten LTE-Netz und das immer schneller”, so Arash Ashouriha, Chief Network Officer bei Vodafone Deutschland.

 

“Mit dem Huawei Ascend P2 stellen wir unseren Kunden ein High-End-Smartphone zur Verfügung, das sich vor allem durch die Power unseres Quad-Core-Prozessors in Verbindung mit High-Speed-Internet via LTE Cat4 auszeichnet. Deshalb freut es uns sehr, hier mit Vodafone eine starke Partnerschaft einzugehen und gemeinsam auf innovative Technologien zu bauen”, so Christopher Moch, General Manager Vodafone Business Department bei Huawei Technologies Deutschland GmbH. Das Huawei Ascend P2 ist ab sofort ab 1 Euro mit RED Laufzeit-Vertrag oder einzeln für 429 Euro erhältlich.

 

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Vodafone Deutschland mit Huawei ist über viele Jahre gewachsen. Seit 2010 ist der chinesische Netzausrüster ein wichtiger Partner beim Aufbau des größten LTE-Netzes in Deutschland. Huawei liefert innovative Komponenten, um das turboschnelle Datennetz von Vodafone auch für die zukünftigen Anforderungen fit zu machen. Bereits seit 2006 produziert Huawei für Vodafone sehr erfolgreich exklusive USB Daten-Sticks und Mobilfunk-Router. Mit dem Huawei Ascend Mate und dem Huawei Ascend P6 hat Vodafone gerade zwei neue Smartphones in sein Hardware-Portfolio aufgenommen und die Zusammenarbeit intensiviert.

Quelle: Pressemitteilung

Einzig an ordentlichen Tarifen fehlt es noch.

Nexus 7 (2013) mit LTE in Europa

Heute hat Google das neue Nexus 7 vorgestellt und gleich auch ein LTE Modell für den US Markt angekündigt.

Nexus 7 LTE

Die Kollegen von Androidcentral haben darüber hinaus herausgefunden, dass es auch ein LTE Modell für Europa geben wird, welches auch alle unsere Frequenzen in Deutschland abdeckt.

Europe: 4G LTE: 800/850/1700/1800/1900/2100/2600 MHz (Bands: 1/2/3/4/5/7/20), HSPA+: 850/900/1900/2100/AWS(1700/2100) MHz (Bands: 1/2/4/5/8), GSM: 850/900/1800/1900 MHz

Damit wäre dieses Nexus 7 LTE in allen Deutschen Netzen LTE-fähig. Sollte der Dollarpreis von 349 US-$ 1zu1 in Euro umgerechent werden, dann würde man für 349 Euro ein 32 GB 7″ Tablet mit Full HD, QuadCore CPU und LTE bekommen. Wann die LTE Variante in Europa zu bekommen ist steht indes noch nicht fest.

Telekom: Call & Surf via Funk L wird teurer

Wer mit voller LTE Geschwindigkeit (bis zu 100 Mbit/s) im Netz der Telekom surfen möchte, der sollte noch bis Sonntag einen Call & Surf via Funk L Vertrag abschliessen. Bis dahin kostet er nur 44,95 Euro und ab 1. Juli 2013 sind es 49,95 Euro monatlich.

Speedtest Telekom 4G Speedstick LTE

Wem die 30 GB Highspeed Volumen nicht reichen, der kann per SpeedOn für 14,95 Euro noch mals 30 GB bis zum Monatsende nachkaufen.

Neue Telekom Tarife – suboptimal für intensive Datennutzung

Die Telekom möchte ihr Tarifportfolio einem Frühjahrsputz unterziehen und hat die Tarife Complete Comfort XS bis XXL und Comfort Premium für den 22. Mai vorgestellt.

Telekom Mobilfunktarife ab 22. Mai

Viel Telefonie und SMS gibt es bei den Tarifen inklusive. In Complete Comfort XS und S ist eine Flat ins Telekom-Mobilfunknetz dabei und ab Complete Comfort M ist eine All-Net-Flat (Telefonie und SMS) dabei. In den bisherigen Complete Mobil Tarifen, welche noch Bestandsschutz haben, konnte man noch in allen Tarifen LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s nutzen – die neuen Tarife setzen da auf eine neue Staffelung. Weiterlesen →